Angebote zu "Rohstoffwirtschaft" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Handbuch der Kreislauf- und Rohstoffwirtschaft
74,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die traditionell vielschichtige Abfallwirtschaft entwickelt sich mit der ihr eigenen Dynamik zur Kreislauf- und Rohstoffwirtschaft. Dementsprechend beschränkt sich ihr Regulierungsrahmen schon lange nicht mehr auf das Abfallrecht. Das vorliegende Handbuch trägt dieser Entwicklung mit seinem fachgebietsübergreifenden Ansatz Rechnung. Erstmalig werden in einem Handbuch alle wesentlichen Aspekte dieses Wirtschaftssektors behandelt. Dazu gehören neben den klassisch abfallrechtlichen Fragestellungen auch solche des Energierechts, des Steuerrechts, des Vergaberechts, des Kartellrechts, des Entsorgungsvertragsrechts, des Chemikalien- und Stoffrechts, des Immissionsschutzrechts, des Wasserrechts, des Düngemittelrechts und des Straf- und Bußgeldrechts. Darüber hinaus behandelt das Handbuch in jeweils gesonderten Kapiteln in der Praxis relevante Stoffströme, wie z.B. Kunststoffe, Glas, Papier, Metalle, Elektro- und Elektronikaltgeräte, Bioabfall, Klärschlamm, mineralische Abfälle und Altholz. Eine weitere Besonderheit des Handbuchs ist sein Praxisbezug. Bei den Autoren handelt es sich durchgängig um Experten, die über jahrelange Erfahrung in der Kreislauf- und Rohstoffwirtschaft verfügen. Dementsprechend enthält jeder Beitrag zahlreiche Praxistipps. Das Handbuch richtet sich insbesondere an private und öffentliche Unternehmen, die auf dem Gebiet der Kreislauf- und Rohstoffwirtschaft tätig sind, an abfallintensive Industrieunternehmen und Gewerbebetriebe, an öffentlich-rechtliche Entsorgungsträger sowie an Rechtsanwälte, technische und sonstige auf diesem Wirtschaftssektor tätige Berater sowie an Behörden- und Ministerialvertreter.

Anbieter: Dodax
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Staat und Wirtschaft im Ersten Weltkrieg.
96,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Erste Weltkrieg spielte sich nicht nur auf den Schlachtfeldern ab, sondern führte auch im Innern der betroffenen Staaten zu heftigen Verteilungs- und Machtkämpfen. Die Umstellung der Wirtschaft von Friedens- auf Kriegsproduktion unter völlig veränderten außenwirtschaftlichen Konstellationen warf die Frage nach staatlicher Intervention ebenso auf wie nach der Verteilung der daraus entstehenden Lasten. Eine Antwort darauf war die Gründung von Kriegsgesellschaften, die knappe Güter bewirtschaften sollten. Die Autorin untersucht anhand der Kriegsgesellschaften, die sich mit Eisen und Stahl, Nichteisenmetallen und Chemikalien befaßten, die Konflikte, die aus Reglementierung und Kontrolle der Rohstoffwirtschaft resultierten.Es wird gezeigt, daß die Bereitschaft staatlicher Stellen zur Intervention in den Wirtschaftsablauf sich im Laufe des Krieges verstärkte, während gleichzeitig der Spielraum zur Realisierung solcher Regulierungsmaßnahmen beständig abnahm. Treibende Kraft waren die neu errichteten militärischen Institutionen, allen voran die Kriegsrohstoffabteilung, teilweise auch das Waffen- und Munitionsbeschaffungsamt. Sie mußten sich nicht allein mit den Vertretern der Wirtschaft, sondern oft auch mit den zivilen Behörden auseinandersetzen. Was die Lastenverteilung anging, gab es eine Reihe von Maßnahmen, um die Wirtschaft an den Kosten und Risiken des Krieges zu beteiligen, wie beispielsweise die immer wieder aufflammende Diskussion um die Beschränkung von Preisen und Gewinnen deutlich macht. Aufs Ganze gesehen scheiterten diese Versuche weitgehend, denn die Befürworter, die sich auch hier vorwiegend in den neu geschaffenen militärischen Behörden fanden, trieben keine stringente Verteilungspolitik. Vielmehr standen sie ständig im Konflikt zwischen Sicherung des Rüstungsbedarfs und Sicherung des sozialen Friedens, zwei Zielen, die kaum miteinander zu vereinbaren waren.

Anbieter: Dodax
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot
Handbuch der Kreislauf- und Rohstoffwirtschaft
108,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die traditionell vielschichtige Abfallwirtschaft entwickelt sich mit der ihr eigenen Dynamik zur Kreislauf- und Rohstoffwirtschaft. Dementsprechend beschränkt sich ihr Regulierungsrahmen schon lange nicht mehr auf das Abfallrecht. Das vorliegende Handbuch trägt dieser Entwicklung mit seinem fachgebietsübergreifenden Ansatz Rechnung. Erstmalig werden in einem Handbuch alle wesentlichen Aspekte dieses Wirtschaftssektors behandelt. Dazu gehören neben den klassisch abfallrechtlichen Fragestellungen auch solche des Energierechts, des Steuerrechts, des Vergaberechts, des Kartellrechts, des Entsorgungsvertragsrechts, des Chemikalien- und Stoffrechts, des Immissionsschutzrechts, des Wasserrechts, des Düngemittelrechts und des Straf- und Bussgeldrechts. Darüber hinaus behandelt das Handbuch in jeweils gesonderten Kapiteln in der Praxis relevante Stoffströme, wie z.B. Kunststoffe, Glas, Papier, Metalle, Elektro- und Elektronikaltgeräte, Bioabfall, Klärschlamm, mineralische Abfälle und Altholz. Eine weitere Besonderheit des Handbuchs ist sein Praxisbezug. Bei den Autoren handelt es sich durchgängig um Experten, die über jahrelange Erfahrung in der Kreislauf- und Rohstoffwirtschaft verfügen. Dementsprechend enthält jeder Beitrag zahlreiche Praxistipps. Das Handbuch richtet sich insbesondere an private und öffentliche Unternehmen, die auf dem Gebiet der Kreislauf- und Rohstoffwirtschaft tätig sind, an abfallintensive Industrieunternehmen und Gewerbebetriebe, an öffentlich-rechtliche Entsorgungsträger sowie an Rechtsanwälte, technische und sonstige auf diesem Wirtschaftssektor tätige Berater sowie an Behörden- und Ministerialvertreter.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.08.2020
Zum Angebot